Der 5. April

Es wahr einmal ein Mädchen, ein Engel der nichts böses wollte, ein Herzens guter Mensch, der nichts andres als liebe suchte, gegenüber jedem Menschen lieb und nett sie hats verdient sie zauberte allen ein lächeln, doch leider wahr sie zu Naiv. Am 4. Monat des Jahres, erblickte sie das Licht der Welt der 5. Tag des Monats, der ihr ihr leben schenkt und genau an diesem Tag fing sie an zu Kämpfen, genau dieser Tag durfte ihr Leben schenken! Dieser Tag: Ihr Herz es fing zu schlagen an, von heute an für 100 Jahre bis es nicht mehr schlagen kann es würde nie ermüden den es schlug so stark, sie liebte ihr Herz, und diesen wunderschönen Tag. 10 Jahre später alles hatten sich geändert ihre Braunen Augen sahen schon so vieles von der Welt, und den Menschen die dort lebten, sie umsorgten und sie liebten ja sie alleine wahrn der Grund wieso das kleine Mädchen lebte! Sie wahr glücklich, ein glückliches Kind, ein Kind das gerne lächelt, ein Kind das gerne singt, auch wenn ihr Vater weg wahr, sie wahr einfach glücklich den ihr Vater nahm auf sie, sowieso nie Rücksicht. 5 Jahre später, wieder wahr alles anders, doch das Mädchen wahr nun Depressiv und sah keinen Anlass das ihr Herz, auch nur noch einen Tag zu schlagen hat, den das einzige was sie fühlte wahrn die Schmerzen und das wars dann. Auch wenn sie es nicht merkte, ihr Vater fehlte ihr, und so leidete das Mädchen, jeden Tag mehr, ihr Herz wahr noch am schlagen, doch der Rest wahr tot, und auch ihr Herz mit jedem schlag zu versagen droht! Und so fing sie an zu Beten, jeden Tag, in der Hoffnung das Gott hört was für schmerzen sie hat, doch er hörte sie nicht, ganz egal was sie auch tat, nein er hörte sie nicht- sie wusste selbst keinen Rat. Und dann kam dieser Tag (Auch der 5. April) alles wurde ihr zu viel, sie hatte genug, von diesem „Vater-Tochter Spiel“ Sie fing an zu schreien als er auf sie eintrat, sie fing an sich zu währen, als er auf sie eintrat, ihre Augen wurden groß und sie hatte solche Angst sie wusste keinen Ausweg mehr und was sie sonst noch machen kann! 2 Tage saß sie dann, nur in ihrem Zimmer, 2 Tage voller Angst und der Schmerz er wurde immer schlimmer, die Augen voller Tränen griff sie zum Messer, setzte es an ihren Unterarm flüsternd: Jetzt wird alles besser! Nur ein einziger schnitt beendete ihr Leid, doch ich muss mich dabei fragen WIESO kam es den so weit, das ein Mädchen sein Leben gibt nur aus Angst das der Vater sie, nicht am Leben lies...! </3 Zarte 15 Jahre wurde sie alt, doch diese 15 Jahre wahren voller Schmerz und Angst.! ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    sandy-world (Dienstag, 26 Februar 2013 18:45)

    traurig aber auch wunderschön geschrieben <3

  • #2

    Vanessa (Mittwoch, 20 März 2013 17:25)

    Oha voll traurig und wunderschön :P

<3
<3
Cute :3
Cute :3
Besucherzaehler